Der Wohnungsmarkt ist groß und die Suchmöglichkeiten sind vielfältig.
Ob in Tageszeitungen oder Internetportalen – jeden Tag erscheinen unzählige Immobilien, die auf einen Käufer warten: Wohnungen, Einfamilienhäuser, Doppelhaushälften, Reihenhäuser, in der Stadt, auf dem Land …
Doch welche Immobilie aus dieser Flut ist genau das passende Objekt für Sie? Wer sich schon im Vorfeld einer Immobiliensuche einige grundsätzliche Gedanken macht, kann gezielt suchen und – finden!

Immobiliensuche – Haus oder Wohnung?
Welche Immobilie soll es sein?

Haus oder Wohnung? Diese Frage markiert den Anfang der Suche. Oft ist zu beobachten, dass Singles und Paare Eigentumswohnungen bevorzugen. Junge Familien hingegen wählen meist das traditionelle Haus im Grünen. Ein Eigenheim mit Garten bietet viel Platz für das unbefangene Herumtollen der Kinder und belohnt auch die Eltern mit entspannten Wochenenden in der eigenen kleinen Oase. Sie wissen schon, ob Sie in einem Haus oder in einer Wohnung leben möchten? Dann sollten Sie Ihre Vorstellung konkretisieren: Wie groß soll die Immobilie sein? Wie viel Quadratmeter Wohn- und Grundstücksfläche wünschen Sie sich? Wie viele Zimmer benötigen Sie? Hierbei sollten Sie auf jeden Fall auch den Zeitaufwand für die Pflege Ihres neuen Heims und die Kosten für Unterhalt und Wartung Ihrer Immobilie berücksichtigen. Ein großes Eigenheim mit Garten ist zwar sehr schön, Pflegearbeiten und Nebenkosten können aber Zeit und Geld verschlingen.

Immobiliensuche – Stadt oder Land?
Wo fühlen Sie sich wohl?

Partylöwen auf dem Land, ruhesuchende Naturliebhaber in der brausenden Innenstadt? Das scheint keine gute Wahl zu sein. Suchen Sie Ihr ganz persönliches Biotop: Wollen Sie in der City, in Stadtnähe oder auf dem Land leben? Haben Sie Vorlieben bezüglich einer bestimmten Region? Bevorzugen Sie ein Stadtviertel? Möchten Sie Einkaufszentren, Kultureinrichtungen, Kindergärten, Schulen direkt vor der Tür vorfinden oder sind Sie mobil und nehmen Fahrzeiten in Kauf? Spielt die Nähe zu Ihrem Arbeitsplatz eine Rolle? Wenn Sie die Antworten auf diese Fragen gefunden haben, sind Sie Ihrer Traumimmobilie schon einen weiteren Schritt näher gekommen.

Was darf die Immobilie kosten?

Eine Immobilie sollte nicht nur zu Ihrer Person, sondern auch zu Ihrem Geldbeutel passen. Schätzen Sie realistisch ein, wie viel Geld Sie für den Erwerb zur Verfügung haben und behalten Sie bei der Suche immer einen maximalen Preis im Auge. Vergessen Sie auch die weiteren anfallenden Kosten nicht: Mit dem Kauf einer Immobilie fallen auch Grunderwerbssteuer und Gebühren für den Notar oder das Gericht an. Auch die Energiekosten spielen eine wesentliche Rolle beim Kauf eines Eigenheims: Jede Immobilie verfügt über einen sogenannten „Energiepass“, dem Sie den energetischen Zustand der Immobilie entnehmen können. Die Kosten werden so kalkulierbar. Sie haben noch Fragen zur Immobiliensuche? Das Team von PHI seht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite!

Informieren Sie sich jetzt!

Sie erreichen uns von 7:00 bis 22:00 Uhr - 7 Tage die Woche

0241-400 870 oder