Verkehrswertgutachten

Das Verkehrswertgutachten – ein erforderliches Gutachten beim Immobilienverkauf

Im Baugesetzbuch ist durch § 194 der Begriff Verkehrswert geregelt. Ein Verkehrswertgutachten stellt den aktuellen Marktwert einer Immobilie fest. Hierbei betrachtet und bewertet einem unabhängiger Gutachter die Immobilie objektiv.
Beim Verkauf einer Immobilie, empfiehlt es sich, ein Gutachten erstellen zu lassen. Ein Gutachten dient als Anhaltspunkt, für zu dem erzielten Preis einer Wohnung oder eines Hauses. Explizit dient es als Argumentationshilfe mit den potenziellen Käufern.

Ein Verkehrswertgutachten dient als Richtwert beim Verkauf einer Immobilie

Ein fachkundiger Gutachter erstellt das Verkehrswertgutachten. In der Regel machen solche Gutachten bestellte Sachverständige. Diese haben einen objektiven Blick auf den Zustand der Immobilie. Dadurch ist ein Gutachten dieser Art eine gute Argumentationsbasis für die Preisverhandlung mit Kaufinteressenten.
Bei Erhalt einer Immobilie, kann es ebenfalls von Interesse sein ein Wertgutachten zu erstellen. Durch das Gutachten erhält der Besitzer einen Überblick über den aktuelle Zustand und den Wert seiner Immobilie.
Bei einer Immobilienbeleihung der Immobilie ist ein Verkehrswertgutachten unerlässlich. Gerade Banken bestehen bei einer Kreditvergabe auf ein Gutachten, um den genauen Betrag des Kredits zu bestimmen.
Wenn Sie ein Renditeobjekt erwerben wollen, ist dieses Gutachten wichtig. Bei einer Immobilienfinanzierung durch eine Bank, hat diese alle wichtigen Details und Informationen durch das Wertgutachten vorliegen, zum Beispiel die zu erwartenden Mieteinnahmen der Immobilie.

Das Verkehrswertgutachten schützt den Verkäufer und Käufer

Der Verkäufer wird hier durch eventuelle unrealistischen, nicht am Markt zu erzielenden Preisvorstellungen geschützt. Das Gutachten informiert den Eigentümer und Käufer über die genaue bauliche Situation der Immobilie und ist somit über eventuelle Mängel informiert.
So entfallen für den Käufer und Verkäufer subjektive Vorstellungen. Besonders von Vorteil ist die Tatsache, dass ein Wertgutachten alle wesentlichen Unterlagen einer Immobilie zusammenfasst. Ein Verkehrswertgutachten besteht in der Regel aus den folgenden Inhaltspunkten:

  • Objektbeschreibung und Lageplan
  • Zustand des Grundstücks
  • Zustandsmerkmale
  • Verkehrswertermittlung
  • Ertragswertermittlung
  • Verkehrswert
  • Haftungsausschluss
  • Erklärung des Sachverständigen

Besorgungen wie Bauzeichnungen, Grundbuchauszug oder Erschließungspläne sind für den Eigentümer somit nicht zwingend notwendig. Die erforderlichen Unterlagen organisiert der zuständige Sachverständige. Der Käufer kann sich einzig auf den Verkauf seines Hauses konzentrieren.
Bei der Erstellung eines notariellen Kaufvertrages kann ein Verkehrswertgutachten von Vorteil sein, da unzulässige Aushandlungen ausgeschlossen werden können.
Eine objektive, umfassende Beschreibung einer Immobilie wird durch das Verkehrswertgutachten, das in etwa 20-40 Seiten umfasst, unterstützt. Es beschreibt alle relevanten Merkmale, hilft beim Verkauf und bei der steuerlichen Bewertung, genauso wie bei gerichtlichen Verfahren und Beleihungen.
Sowohl Verkäufer und Käufer sind durch ein solches Gutachten vor überzogenen, unrealistischen Ansätzen und Preisen beim Kauf oder Verkauf geschützt.


Wie funktioniert die Immobilienbewertung?

Verkehrswertgutachten


Ermitteln Sie jetzt den Wert Ihrer Immobilie online!

Erfahren Sie jetzt ganz einfach den Verkehrswert Ihrer Immobilie! Über das oben stehende formular haben Sie die Möglichkeit die Angaben Ihrer Immobilie direkt einzugeben und eine unverbindliche und kostenlose Immobilienbewertung von uns anzufordern.

Informieren Sie sich jetzt!

Sie erreichen uns von 7:00 bis 22:00 Uhr - 7 Tage die Woche

0241-400 870 oder

Jetzt anrufen